Fundort: Engelhardsberg

Erdzeitalter: Jura/Malm

Art des Fundortes: Äcker

Engelhardsberg liegt in Franken, auf der "Flächenalb" oberhalb des Marktes Wiesenttal (Muggendorf, Streitberg). Die Äcker in der Umgebung von Engelhardsberg sind teils fossilführend, auch auf den Feldern der Nachbarorte, z.B. bei Muggendorf lassen sich gute Seeigelfunde machen. Die besten Fundchancen hat man nach starken Regenfällen, außerdem sollten die Felder nicht bestellt sein. Große Funde sind nicht zu erwarten, aber dafür sind die kleinen Seeigel wunderschön. Auch sollte man nicht so schnell aufgeben wenn man nicht sofort etwas findet. Dann einfach einen anderen Acker absuchen. Irgendwann wird man schon Erfolg haben. Die Seeigelfunde aus dieser Region sind weit über Franken hinaus bekannt, es liegen in vielen Sammlungen Exemplare aus dieser Gegend (unter anderem in Bayreuth).



Das Foto zeigt zwei Exemplare von Glypticus sulcatus (links oben und rechts unten), ein Exemplar von Polydiadema (links unten) sowie ein Fragment eines Stachels eines Plegiocidariden (Länge: 22 mm).