Fundort: Schömberg

Erdzeitalter: Jura/Dogger

Art des Fundortes: Baustelle

Die Stadt Schömberg liegt im Zollernalbkreis. Die Gegend um Schömberg ist geologisch sehr interessant:
"Von ganz besonderer Eigenart ist die geologische Struktur der Landschaft um die Stadt. Während die hohen Albberge als höchste Erhebungen der Schwäbischen Alb zur Weißjuraformation gehören, entstammen die beiden Albvorberge Palmbühl (724 m) und Wochenberg (825 m) dem Braunjura. Hingegen ist die Ebene, auf der die Stadt liegt, der Schwarzjura oder der Liasformation zuzurechnen." Quelle: http://www.oberes-schlichemtal.de/schoembg.htm#geologie
Hinweis: In Schömberg gibt es einen Stausee, an dessen Rändern sich kleine Lias-Fossilien finden lassen.


Hier einige Fundstücke aus Schömberg:

Leioceras (?), Ø 40mm, Sammlung Simonsen


Leioceras (?), Ø 30mm, Sammlung Simonsen


Leioceras (?), Ø 60mm, Sammlung Simonsen


Leioceras (?), Ø 50mm, Sammlung Simonsen


Art?, Ø 20mm, Sammlung Simonsen


Verschiedene Ammonitenbruchstücke, eine Muschel und ein Belemnit, Länge des Belemniten 27mm, Sammlung Simonsen