Neufunde Nr.15, Mitte September 2004

Fossilien aus dem Lias von Bielefeld/Heepen


Neubaugebiet in Bielefeld/Heepen mit fossilführendem Aushub


Sowohl im Mergel als auch in den Bänken sind Fossilien in unterschiedlicher Menge und Erhaltung enthalten


Links: Ammonit ? 17mm Ø; rechts: Ammonit evtl. Cymbites 12mm Ø


Links: Einzelner Trochit (Seelilienstielglied) 14mm Ø; rechts: Muschel 23mm Ø


Auster Gryphea mit 51mm Ø

Die erschlossenen Schichten gehören zum Sinemurium und erschließen vermutlich die Zone des Arnioceras semicostatum (Agassiceras-Subzone).
Die Bauarbeiten sind noch nicht beendet (Stand: 21. September), ob es noch mal brauchbaren neuen Aushub geben wird, wird sich zeigen. Wahrscheinlich wird es aber nicht mehr viel gutes Material geben, da die meisten Gräben schon fertig sind und die Keller wohl nicht tief genug ausgeschachtet werden. Für nähere Informationen oder für Hinweise bezüglich der Bestimmung der abgebildeten Funde bitte Email an mich (Soenke_S@gmx.de)