Neufunde Nr.17, 12.12. 2004

Tongrube im Sinemurium bei Herford


Frisch aufgeworfenes aber fossilarmes Material in der Tongrube Herford/Diebrock


Eine montierte Kleinstufe mit Promicroceraten (Die Ammoniten saßen alle im selben Stein!)


In der Grube wird sporadisch Ton abgebaut, manchmal mehr manchmal weniger. Dieses Mal war viel frischer Aushub vorhanden, der aber größtenteils eher fossilarm war. Wirklich ansehnliche Stücke lassen sich zur Zeit kaum finden. Die interessanten Schichten mit den schönen Crucilobiceraten sind seit Jahren nichtmehr aufgeschlossen und in den anderen Schichten sind die Ammoniten - wenn überhaupt vorhanden - meist klein und oder verdrückt bzw. unvollständig. Es lassen sich aber immer wieder brauchbare Belege für Xipheroceraten und vor allem Promicroceraten finden, außerdem sind Muscheln und Austern keine Seltenheit.
Insgesamt betrachtet kann ein Grubenbesuch jedoch trotzdem als lohnenswert betrachtet werden, es sei denn man hat eine längere Anreise. Belege sind, wie bereits erwähnt, eigentlich immer zu finden. Um Ausstellungsstücke zu bekommen, muss man unter Umständen ein bisschen kleben. ;-)